Datenschutzerklärung

Wir, die Xperience Connect GmbH mit Sitz in Pullach, freuen uns über Ihre Nutzung unserer Webseiten und unserer Dienste. Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Angabe persönlicher Daten durch Sie erfolgt ausschließlich freiwillig sowie im Rahmen Ihrer Nutzung der Webseiten und Dienste. Wir verarbeiten diese Daten entsprechend den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der sonstigen anwendbaren Gesetze zum Datenschutz.

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten während Ihrer Nutzung des Webseiten und/oder Dienste verarbeitet werden.

 

1. Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Xperience Connect GmbH mit Sitz in Pullach. Ausnahmen hiervon werden in dieser Datenschutzerklärung erläutert.

Unsere Kontaktdaten lauten wie folgt:

Xperience Connect GmbH

Schillerstrasse 1

82049 Pullach

customerservice(at)xperience-connect.com

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.

 

2. Begriffe und Definitionen

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person – nachfolgend auch „betroffene Person“ genannt – beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Personenbezogene Daten sind z.B. die IP-Adresse Ihres Computers, Ihr richtiger Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden – wie z.B. favorisierte Internetseiten oder die Anzahl der Nutzer einer Webseite – sind keine personenbezogenen Daten.

Unsere Webseiten werden nachstehend zusammenfassend „XpC-Webseiten“ genannt. Die auf den XpC-Webseiten verfügbaren Xperience Connect-Dienste, einschließlich des XpC Supplier Portals und der XpC Corporate Solution, werden zusammenfassend „XpC-Dienste“ genannt.

 

3. Speicherung von Zugriffsdaten bei dem Besuch unserer Webseiten

Soweit Sie lediglich die XpC-Webseiten besuchen, ohne XpC-Dienste zu nutzen, so können Sie dies in der Regel tun, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich Zugriffsdaten wie z.B. Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider. Diese Daten werden ausschließlich zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der XpC-Webseiten und zur Verbesserung unserer Produkte und Dienste ausgewertet und erlauben uns keinen Rückschluss auf Ihre Person.

 

4. Datenerhebung und -verwendung im Rahmen der Vertragsdurchführung

Während Ihrer Nutzung der XpC-Dienste erheben und verarbeiten wir (z. B. im Rahmen der Registrierung oder des Log-Ins) personenbezogene Daten, soweit dies für die Durchführung der Vertragsbeziehung, insbesondere für die Erbringung der betreffenden XpC-Dienste erforderlich und rechtlich erlaubt ist. Im Übrigen erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre Personendaten nur, wenn und soweit Sie uns derartige Daten ausdrücklich und freiwillig mitteilen (z. B. durch den Upload von Beraterprofilen auf das XpC Supplier Portal oder in einer über die XpC-Webseiten versendeten Kontaktaufnahme, z. B. an unseren Kunden-Support). In diesen Fällen werden die betreffenden Personendaten durch uns nur für den jeweiligen Zweck im Rahmen der Durchführung der Vertragsbeziehung verwendet, sowie im Rahmen der von Ihnen etwaig erteilten Einwilligung und stets gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften.

Auch im Übrigen werden alle während der Erbringung oder Nutzung unserer XpC-Dienste etwaig anfallenden personenbezogenen Daten nur zur Durchführung der Vertragsbeziehung, zur Wahrung unserer berechtigten Geschäftsinteressen und gemäß den jeweils geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt.

 

5. Zweckgebundene Nutzung personenbezogener Daten

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nutzen wir für die Bereitstellung der XpC-Webseiten und für die Erbringung vereinbarter Leistungen, insbesondere für die Bereitstellung der betreffenden XpC-Dienste,  im Übrigen lediglich zu Zwecken der technischen Administration der Webseiten und zur Nutzerverwaltung.

 

6. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hängt von dem der Datenverarbeitung zugrundeliegenden Zweck ab.

  • Zurverfügungstellung der XpC-Webseiten und der XpC-Dienste; technische Administration

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit mit Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen ein Vertragsverhältnis besteht. Soweit zwischen uns und Ihnen bzw. zwischen uns und Ihrem Unternehmen kein Vertragsverhältnis besteht, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Übermittlung personenbezogener Daten (z.B. der IP-Adresse) ist für den Verbindungsaufbau erforderlich sowie um die Inhalte der XpC-Webseiten und/oder der XpC-Dienste anzuzeigen.

  • Sonstige Leistungen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu dem oben genannten Zweck ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Unsere Leistungen erbringen wir im Rahmen der Erfüllung vertraglicher Pflichten. Ohne die Verarbeitung personenbezogener Daten können wir den bestehenden Vertrag nicht erfüllen bzw. durchführen.

 

7. Datenweitergabe zur Vertragserfüllung

Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt keine Weitergabe Ihrer Personendaten an Dritte, es sei denn, dies ist zur Durchführung der Vertragsbeziehung mit Ihnen erforderlich und durch datenschutzrechtliche Vorschriften erlaubt. So machen wir z. B. die von den am XpC Supplier Portal teilnehmenden Beratungsunternehmen hochgeladenen Beraterprofile interessierten Unternehmen über die XpC-Webseiten zugänglich, nachdem das jeweilige Beratungsunternehmen im Rahmen der hierzu auf den Webseiten vorhandenen Funktionalitäten eine entsprechende Einwilligung erteilt hat. Im Übrigen geben wir personenbezogene Daten nur an Dritte weiter, soweit wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

 

8. Zugang zu Inhalten und Anwendungen Dritter

Es besteht die Möglichkeit, dass über die XpC-Webseiten der Zugang zu Anwendungen oder Inhalten Dritter eröffnet wird (z. B. durch die Verlinkung auf Webseiten Dritter). Soweit wir entweder ausdrücklich kenntlich machen, dass die betreffenden Anwendungen bzw. Inhalte nicht von uns verantwortet werden oder sich hinreichend deutlich aus den Umständen ergibt, dass es sich um Anwendungen bzw. Inhalte Dritter handelt (z. B. Verlinkung auf eine Berater-Webseite innerhalb eines Beraterprofils), so können Datenschutzbestimmungen Dritter zur Anwendung kommen, die von der vorliegenden Datenschutzerklärung abweichen.

 

9. Nutzung von anonymisierten Daten

Wir können in dem gesetzlich erlaubten Umfang die von Nutzern der XpC-Webseiten und/oder der XpC-Dienste erhobenen Daten anonymisieren und/oder pseudonymisieren und aus den insoweit bearbeiteten Daten Statistiken und vergleichbare Auswertungen erstellen. Wir sind insoweit auch berechtigt, die anonymisierten oder pseudonymisierten Daten für eigene Zwecke zu nutzen, z. B. zur Qualitätssicherung und zur Verbesserung unserer Dienste. 

 

10.  Cookies

Um den Besuch der XpC-Webseiten attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir sogenannte Cookies. Cookies sind technische Informationen, die auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden. Diese technischen Informationen ermöglichen es uns, die XpC-Webseiten den Bedürfnissen der Nutzer anzupassen, indem statistische Erkenntnisse über das Nutzerverhalten gesammelt werden.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der jeweiligen Browser-Sitzung, also nach Schließen des Browsers durch den Nutzer, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Endgerät des Nutzers und ermöglichen uns, den Browser des Nutzers bei seinem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies).

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies können Funktionalitäten der XpC-Webseiten oder der XpC-Dienste eingeschränkt sein.

 

11.  Datensicherheit

Unsere Mitarbeiter und die von uns etwaig beauftragten Dienstleister sind zur Verschwiegenheit und Einhaltung der Bestimmungen der anwendbaren Datenschutzgesetze verpflichtet. Wir ergreifen angemessene technische sowie organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Veränderung, Zerstörung und vor dem Zugriff unberechtigter Personen sowie vor unberechtigter Weitergabe zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung stetig verbessert.

 

12.  Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich solange, wie dies für Ihren Besuch der XpC-Webseiten und/oder für die Erbringung der vereinbarten Leistungen durch uns, insbesondere für die Bereitstellung der betreffenden XpC-Dienste erforderlich ist oder wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben.

Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen (z.B. steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen). Personenbezogene Daten, die nicht der Aufbewahrungspflicht unterliegen, werden nach Wegfall der beschriebenen Zweckbindung gelöscht.

 

13.  Geltendmachung Ihrer Rechte als Nutzer

Als Besucher der XpC-Webseiten sowie als Nutzer der XpC-Dienste stehen Ihnen unterschiedliche, durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Rechte zu. Bitte nutzen Sie zur Geltendmachung Ihrer Rechte die Angaben im Abschnitt Kontakt. Stellen Sie dabei bitte auch sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.

Im Folgenden erläutern wir Ihre wesentlichen Rechte als betroffene Person.

 

14.  Rechte auf Bestätigung, Auskunft, Berichtigung oder Löschung von Daten

Gemäß der DSGVO erhalten Sie als betroffene Person jederzeit auf Antrag und unentgeltlich schriftlich Auskunft darüber, welche Daten über Ihre Person (z.B. Name, Adresse) gespeichert sind. Zudem haben Sie als betroffene Person das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Ausgenommen vom Löschungsanspruch sind beispielsweise gespeicherte Daten zu Geschäftsprozessen, die der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen.

 

Im Einzelnen:

  • Recht auf Bestätigung und Auskunft

Eine betroffene Person hat das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitere Informationen im gesetzlich vorgesehenen Umfang.

 

  • Recht auf Berichtigung

Eine betroffene Person hat das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person insofern auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

 

  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Eine betroffene Person hat das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden; der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

 

15.  Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung

Als betroffene Person haben Sie das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von uns als dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der gesetzlich vorgesehenen Voraussetzungen gegeben ist.

 

16.  Recht auf Widerspruch

Als betroffene Person haben Sie das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns als Verantwortlichem Widerspruch einzulegen; wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten als betroffene Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen unsererseits.

 

17.  Recht auf Datenübertragbarkeit

Als betroffene Person haben Sie das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns als Verantwortlichem bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns als Verantwortlichem, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die gesetzlich vorgesehenen Voraussetzungen gegeben sind.

 

18.  Widerruf einer Einwilligung

Soweit Sie uns im Rahmen der Nutzung von XpC-Diensten etwaig eine Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung personenbezogener Daten erteilen, so können Sie eine solche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Nach Eingang Ihres Widerrufs bei uns wird die betreffende Verwendung der Personendaten durch uns umgehend eingestellt. Soweit die Datenverwendung für die Bereitstellung und/oder für die Nutzung von XpC-Diensten erforderlich war, kann es zu Einschränkungen bei der weiteren Nutzung der betreffenden XpC-Dienste oder auch zu deren Nichtverfügbarkeit kommen.

 

19.  Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

 Soweit zwischen uns und Ihnen (bzw. zwischen uns und Ihrem Unternehmen) ein Vertrag besteht, müssen Sie – insbesondere für Ihre Nutzung der betreffenden XpC-Dienste – diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und/oder Beendigung des Vertragsverhältnisses und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne die Bereitstellung dieser Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag auszuführen, insbesondere Ihnen die vertragsgemäße Nutzung der XpC-Dienste zu ermöglichen.

Soweit die Datenverarbeitung zur Aufnahme, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses sowie zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten nicht erforderlich und auch nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, ist die Bereitstellung Ihrer Daten freiwillig. Bitte berücksichtigen Sie, dass bestimmte Funktionen der XpC-Webseiten und/oder der XpC-Dienste bei Nichtbereitstellung der dazu erforderlichen Daten nicht in Anspruch genommen werden können.

 

20.  Automatische Verarbeitung personenbezogener Daten

Eine ausschließlich automatisch erfolgende Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten erfolgt nur dann, wenn diese für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist und diese keine rechtliche oder ähnliche Wirkung für Sie entfaltet.

 

21.  Beschwerde bei Aufsichtsbehörden

Bei Beschwerden bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht, sich an die zuständigen Aufsichtsbehörden zu wenden. Sie können sich dazu an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde. Dies ist:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD)

Postfach 22 12 19

80502 München

E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de 

 

22. Kontakt des Datenschutzbeauftragten

Bei Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, bei Anregungen oder Beschwerden können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Wir empfehlen Ihnen, vertrauliche Informationen ausschließlich über den Postweg zu übermitteln.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der Xperience Connect GmbH:

Schillerstrasse 1

82049 Pullach

datenschutz(at)xperience-connect.com

 

Tel.: +49 89 749 75131